Flucht aus Dead Corps Town

Einleitung:

Frühjahr diesen Jahres, überall auf der Erde sind die Zombies los. Wie allgemein bekannt, ging es langsam los und erfasste dann immer schneller werdend die ganze Welt. Ihr wart Bürger einer tollen Stadt, gute Infrastruktur, prima Klima und allerhöchstens durchschnittliche Armuts- und Arbeitslosen Quoten. Alles Tipi Topi.

Aber schon nach kurzer Zeit war klar das auch ihr nicht verschont werdet. Hamsterkäufe und Anarchie, Panik und Resignation, Religionsfanatismus und pure Gewalt, all das und noch vieles mehr war in den vergangenen Wochen vielfach zu sehen.

Die machtlose Regierung rief den Notstand aus, schmiedete Evakuierungspläne und verwarf sie wieder. Sorgte die Armee zu Anfang noch für Ordnung, löste sie sich alsbald auf und spätestens ab da war sich jeder selbst der nächste.

Ihr hattet Glück, jedenfalls bisher. Ihr wart Teil der ersten Evakuierungswelle die normale Bürger aus der Stadt bringen sollte. Dazu fandet ihr euch in einer Sammelunterkunft im Traton Plaza Einkaufzentrum ein. Leider fand die Evakuierung nie statt. Ihr solltet am nächsten Morgen mit Armeehubschraubern aus der Stadt gebracht werden. Die Hubschrauber tauchten nie auf. Da es in dem Einkaufzentrum aber immerhin Vorräte gab und es auch verhältnismäßig sicher war, bliebt ihr dort. Was blieb euch auch sonst übrig.

Schnell brachen Machtkämpfe aus, der Mensch ist halt so. Auch diese überstandet ihr unbeschadet. Danach hatte El Chefe das sagen im Traton Plaza, jedenfalls für eine kurze Zeit. Den schon bald stellte sich heraus das es etwas Schlimmeres gab das unter euch lebte – Wahnsinn.

Und zwar in Form eines Mannes der scheinbar in der Lage ist Zombies zu kontrollieren. Es begann damit dass Leute aus der Unterkunft verschwanden und nicht wieder auftauchten. Das passierte zwar schon mal ab und an, sei es weil El Chefe sie aus dem Camp werfen ließ oder sie versuchten auf eigene Faust aus der Stadt zu kommen. Aber nach und nach viel euch dann auf das auch Leute verschwanden waren die noch wenige Stunden vorher darüber sprachen  das sie im Camp doch die Besten Chancen auf Rettung hätten usw. Selbst El Chefe wurde es irgendwann zu viel und er bekräftigte immer wieder mit dem Verschwinden der Leute nichts zu tun zu haben … vor allem weil auch immer mal wieder einer seiner Handlanger verschwand.

Misstrauen und Paranoia griffen um sich, die Gruppenbildung wurde noch größer und aus bisher annehmbarer Koexistenz wurde die Hölle. Ab da verschwanden immer mehr Menschen, ganze Gruppen verließen das Camp und auch ihr hattet schon Pläne wie man sich mit möglichst vielen Vorräten absetzen könnte. Als alles plötzlich ganz schnell gehen musste. Der Wahnsinnige offenbarte sich als Dr. Rotten – nach eigenen Aussagen ein Wissenschaftler der Neurochemie. Dieser öffnete die Türen zum Untergeschoss des Einkaufszentrums und ließ seine Horden von Zombies und willenlosen Helfern  auf die überlebenden los. Da half nur überstürzte Flucht. Gruppen wurden zersprengt und Familien auseinander gerissen.

Das war gestern Abend. Seitdem wart ihr auf der Suche nach einem Platz zum Luftholen, an dem es sicher ist und man sich neu organisieren kann, eurem Camp.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*