Oktober ’44 – WW2 Themenmonat

Oktober ’44 ist das erste Themenevent von Würfelkrieg und somit auch die Feuerprobe für das Ablaufkonzept.
Dieses Konzept steckt gerade in der Betaphase, d.h. in Gedanken funktioniert es, jetzt wird geschaut wie es sich technisch umsetzen lässt und ob überhaupt jemand Lust dazu hat.
Vor dem eigentlichen Event wird dann die finale Version veröffentlicht, die für den Zeitraum des Event verbindliche Konzepte enthält.
Nach dem Event wird dann überlegt wie man das Konzept verbessern kann.

Kurzer Abriss was geplant ist bzw. wie es ablaufen soll.

Der Oktober im Jahre 1944 war für die Kriegsbeteiligten Parteien einer der wichtigsten bzw. kritischsten. Die Alliierten drängen mit aller Macht gegen die Fronten bzw. Grenzen des Deutschen Reiches und tragen den Krieg bis vor die Haustür Hitlers.

Die Schlachten und Gefechte dieses Zeitraumes sind die Vorlage für ein ereignisreiches und spannendes Event das Spieler historischer WW2 Systeme dazu animieren soll miteinander zu spielen.

Die Matches finden in euren Clubs, Vereinen oder Wohnungen statt – nur die Ergebnisse werden gemeldet.

Als Spieler legt man sich dabei nicht auf eine Partei oder einen Gefechtsschauplatz fest, jeder spielt das was er mag – natürlich passend zum Thema.

Es ist egal welches Tabletop System verwendet wird, alle historischen WW2 Systeme bieten passende Theaterlisten und meistens auch Missionen für diesen Zeitraum an – das Ergnbiss ist wichtig.

Je nachdem wie die Schlachten der einzelnen Spieler ausgehen, verschieben sich Fronten und ändern sich Ausgangslagen für die folgenden Schlachten – Würfelkrieg sorgt für die Darstellung der Fronten und Ereignisse.

Bisheriger Zeitplan:
August 2017: Start der technischen Umsetzung und Ansprechen der Clubs, Vereine und Spieler.

Bis März 2018: Fertigstellung der technischen Aspekte und vorbereitende Minievents (themenspezifischer Bau- und Malcontest usw.)

März 2018: Veranstaltung des deutschlandweiten Events.