True Forces: Nachrichtendienst

Nachrichtendienste sind diskrete Organisationen die – in der Öffentlichkeit – als Einrichtungen der Regierung wahrgenommen werden. Ihre Aufgaben sind vielfältig und Thema zahlreicher Publikationen wie Büchern, Serien und Filmen.

Dieses Image – egal ob positiv oder negativ – wird von der Public Relations / Marketing Abteilung des Nachrichtendienstes mit allen Mitteln aufrechterhalten. Es lenkt sehr gut von den eigentlichen Machenschaften dieser Organisationen ab und Klischees werden von der breiten Masse gerne akzeptiert.

Ist ein Agent für einen Nachrichtendienst tätig, arbeitet er für eine Organisation die viel mächtiger ist als man denkt. Die meisten Nachrichtendienste sind die wahren Lenker des Landes und die Regierungen sind „Schauspieler“ die für die Öffentlichkeitsarbeit herhalten. Auch zahlreiche Einrichtungen der öffentlichen Hand sind nur Fassaden und „Showgruppen“ die den Bürgern eines Landes das Gefühl von Sicherheit und Ordnung vermitteln sollen. Allen Nachrichtendiensten ist aber eigen das sie rein politische Organisationen sind und vermutlich tatsächlich mal das Wohl des Landes im Auge hatten.

Aus ganz unterschiedlichen Gründen  kommt es an der Spitze von Nachrichtendiensten oft zu Streitigkeiten oder gar Putschversuchen. Daraus resultieren dann häufig Aufspaltungen und die Gründung von anderen Organisationen. Bestes Beispiel sind dort CIA und NSA auf dem nordamerikanischen Kontinent. Natürlich stehen in den öffentlich zugänglichen Papieren und Aufzeichnungen das sie ganz unterschiedliche Aufgaben haben die öffentlichen Stellen befürwortet werden müssen, aber eigentlich wurde die NSA von jemanden initiiert der mit der Marschrichtung der CIA nicht zufrieden war. Wie zerrüttet ein Nachrichtendienst ist, desto mehr parallel Organisationen entstehen in einem Land – die USA zum Beispiel hat mittlerweile 16 offizielle Nachrichtendienste und eine unbezifferte Anzahl geheimer Geheimdienste 🙂
Aber die USA sind nicht die einzigen, überall auf der Erde finden sich diese Konstellationen und nicht selten herrscht dicke Luft zwischen den diversen Organisationen und sie führen Krieg untereinander.

In späteren Publikationen gehen wir mit Sicherheit speziell auf den ein oder anderen Nachrichtendienst ein, bis dahin gelten die folgenden Regeln für alle Nachrichtendienste dieser Welt.

Annahmen:

Nachrichtendienste sind politische Organisationen die mit weltlichen Organisationen konkurrieren und spirituellen Organisationen misstrauisch gegenüberstehen.

Nachrichtendienste verlassen sich auf gut ausgebildete Agenten und menschliche Ressourcen genauso wie auf hochqualitative technische Ressourcen.

Nachrichtendienste verfügen über hohe Budgets und nutzen öffentliche Einrichtungen für ihre Zwecke.

Nachrichtendienste sind bedacht auf Diskretion, können die öffentliche Meinung in akuten Fällen aber lenken.

Nachrichtendiensten unterliegen keiner moralischen Einschränkung.

Neuer Agent:

Ein Agent für den Nachrichtendienst wird wie unter True Forces: Der Agent beschrieben zum Leben erweckt.

Karriere:

Wie viele andere Organisationen können Agenten innerhalb der Organisation eine 10 stufige Karriereleiter hinaufklettern. Eine höhere Karrierestufe ermöglicht ihnen das Befehligen von größeren Einsatzgruppen, den Zugriff auf bessere Ressourcen und vieles mehr.

Reputation wird durch das erfolgreiche absolvieren von Einsätzen errungen und spiegelt den Bekanntheitsgrad innerhalb der Organisation wieder.

Ressourcen:

Ein Agent der Nachrichtendienste kann auf die allgemeinen Ressourcen und die speziellen Ressourcen der Organsiation zurückgreifen.